Homepage wird derzeit überarbeitet

Die Wanderkarte von Oberaich dreidimensional erleben!


19. Apr. 2012

zu den Fotos


Um den Themenschwerpunkt in Sachunterricht "Meine Heimatgemeinde" nicht nur auditiv und visuell, sondern auch motorisch zu erleben, machten sich die Kinder der 3.b Klasse am einzigen schönen Tag dieser Woche gemeinsam zu einer Wanderung durch unser Gemeindegebiet auf.

Bevor wir losstarteten, nordeten die Kinder mit Hilfe einer Bussole ihre Wanderkarten ein. Die Kinder wurden in 5 Gruppen eingeteilt und mit jeweils einer Wanderkarte von Oberaich ausgestattet. Die einzelnen Gruppen suchten sich ihren Weg durchs Gemeindegebiet. Denn ein "Fuchs" hatte uns den Weg mit farbigen Krepppapierbändern vorgegeben, und die einzelnen Gruppen suchten sich nun von einem Band zum nächsten. Bei jedem 5. Band machten wir einen Stopp und zeichneten unseren Wanderweg in die Landkarten ein.
Der Weg führte uns von der Schule über den Sonnkogel, nach Mitteraich, über den Murweg nach Oberdorf und von dort über den Römerweg. Bei der Römerbrücke machten wir einen längeren Stopp, denn die erste Geocashbox musste gefunden werden. Unsere Jausen- und Spielpause machten wir am Fußballplatz in Dionysen, denn hier hatte uns der Fuchs einen Ball versteckt. Gut gestärkt gingen wir weiter zur St.Dionysener Kirche, wo die zweite Geocashbox relativ schnell von Victoria gefunden wurde. Über den "Kirchsteig" kamen wir in den Ortsteil Picheldorf.
Da die Kinder, aufgrund der lustbetonten Bändersuche, ein sehr hohes Wandertempo (ohne auch nur einmal zu jammern!!!) vorlegten, erreichten wir unser Ziel, nach einer Wanderlänge von 6,9 km nach bereits 4 Stunden.

Es war ein äußerst lustbetonter, lehrreicher und bewegungsintensiver Wandertag!


Bericht von Claudia Wimmer