Homepage wird derzeit überarbeitet

Die Burgbaustelle in Friesach

Bericht von Marcel K., David D., Vanessa B. / 3.b
04. Okt. 2017


In Friesach in Kärnten wird seit 2009 eine Burg gebaut, genauso wie im Mittelalter. Verschiedenen Handwerkern kann man dort zusehen: Der Steinmetz haut die Steine für die Mauer heraus, der Schmied schmiedet das Eisen für die Nägel. Es gibt einen Zimmermann, eine Säge mit dem "Aufschneider" und dem "Obizieher", und Maurer. Der Bergfried ist schon ca. 3 Meter hoch. Früher hat man aber nicht mit Zentimetern gemessen, sondern mit "Fuß".
1 Friesacher Fuß war ca. 30 cm lang. Regenrinnen und Abflüsse sind aus Holz. Genauso wie der Kran und das Gerüst. Alle Gebäude werden auf Felsplatten gebaut.
In ungefähr 30 Jahren wird die Burg fertig gebaut sein.