Homepage wird derzeit überarbeitet

XundInsLeben

Gewaltpräventions Projekt - 1.-4. Klasse
01. Feb. 2017

zu den Fotos


In unserem schulischen SQA Entwicklungsplan ist das "Soziale Lernen" verankert. Wir haben schon viel zur "Ich und Wir- Stärkung" gemacht, im heurigen Schuljahr wollen wir noch die positive Konfliktkultur wahrnehmen.
Dazu starten wir nun dieses Projekt mit dem Team "XundInsLeben" zum Thema: "Ein schulisches Umfeld mit gewaltverminderter Qualität schaffen und Umgang mit Wut, Angst, Überforderung, Problemlösung, Kommunikation, Teamwork, Verhaltensregeln, Vertrauen."
Dies geschieht vorwiegend in angeleiteten und begleiteten praxisorientierten Einheiten im Turnsaal, im Schulhof, in den Klassenräumen in Partner- oder Kleingruppenarbeit.
Projektziele sind der Erwerb eines wertschätzenden Umgangs untereinander sowie auch einer
sozialverträglichen Kommunikation. Schlüsselqualifikationen im Rahmen der Sozialkompetenz und
individuellen Persönlichkeitsentwicklung sollen gefördert werden.

Die Projekttage umfassen viele Praxisstunden, welche altersadäquat und spielerisch von XundInsLeben SportpädagogInnen betreut werden, sowie auch einige Theoriestunden zur Festigung. Die Lehrer werden voll eingebaut in Theorie und Praxis, erhalten aber auch viele
Beobachtungsmöglichkeiten. Die Kinder treten untereinander in angeleitete Konfrontation und trainieren positive Streitkultur und Konfliktbewältigung für ein gutes Miteinander. Auf die Schülergruppen wird sehr individuell eingegangen, je nach Alter und Problemverhalten.
Die Kinder erhalten und gestalten eine eigene Projektmappe und bekommen einen Expertenausweis.

Die Kosten für dieses Projekt werden geleistet durch großzügige Unterstützung des Elternvereins, durch Einnahmen aus dem letzten Musical der Schule, durch einen Zuschuss seitens der Gemeinde, durch eine Förderung von Kultur Kontakt Austria, durch einen Eigenbetrag jedes Schülers und durch Sponsoren (help-care-agenda; Fa. Enzinger; Steuerberater Russold)

In einer Abschlusseinheit werden auch die Eltern miteinbezogen um mittels einer Fotopräsentation einen konkreten Einblick in das Wochengeschehen zu erhalten.

Bericht VDir. Karin Knoll