Eine Zeitreise nach Ägypten

3.b Klasse
19. Mai. 2015

zu den Fotos


Am 19. Mai unternahmen wir, die 3.b Klasse, eine Zeitreise, die uns bis ins 4. Jahrhundert vor Christus führte.
Zuerst erfuhren wir viel über die Pflichten und Aufgaben eines Pharaos. An Hand einer Büste sahen wir die königlichen Merkmale: Königstuch, Königsbart, Helm mit Kobra in der Mitte. Übrigens! Kleopatra war die einzige Königin, die 3 Schlangen trug. Daran ist sie leicht zu erkennen.
Das alles haben wir gelernt:


  • Alexander der Große wurde 356 v. Chr. geboren. Er starb mit 32 Jahren (324 v. Chr.)

  • Eine Sphinx ist eine Löwenfigur mit Menschenkopf. Die Mehrzahl heißt Sphingen.

  • Kleopatra und Cäsar hatten einen Sohn.

  • Mit Alexander dem Großen begann die Herrschaft der Ptolemäer Könige.

  • Er gründete eine neue griechische Metropole - Alexandria und ließ einen riesigen Leuchtturm errichten. Durch mehrere Erdbeben wurde dieses 7. Weltwunder zerstört.

  • Könige wurden in Ägypten mumifiziert:


    • Teile des Gehirns wurden durch die Nase entfernt. Organe und Gedärme wurden entnommen und der Leib mit Tüchern ausgestopft. Anschließend wurde der Körper mit Salz eingerieben und in Leinenbinden gewickelt.

    • Sogar Tiere wurden mumifiziert. (Katzen, kleine Krokodile)

    • Mumien bekamen oft eine Totenmaske aufgesetzt.


  • Nach Julius Cäsar war Marcus Antonius der Mann von Kleopatra. Sie wurden 31. v. Ch. in einer Schlacht besiegt und Ägypten fiel an das römische Reich. Der siegreiche römische Feldherr hieß Octavian, der später dann Kaiser Augustus wurde. (Weihnachtsgeschichte)

  • Bis auf 2 Exponate sind in der Leobner Ägypten-Ausstellung nur Originale zu sehen.


Nach der interessanten Führung konnten wir in einem Workshop Katzen-und Pharaonenmasken herstellen.
Dieser Kreativ-Nachmittag war wirklich interessant, lehrreich und sehr lustig.

Bericht der Schüler/innen der 3.b Klasse