Ritterprojekt - Leonie Walchhütter

Ein Bericht von Leonie Walchhütter
14. Okt. 2014


1.Tag:
Wir sind zum Bahnhof gefahren und haben auf den Zug gewartet. Nach 2 Stunden waren wir endlich in Friesach. Nach der Burgbaustelle sind wir zu einer Burg gegangen. Dort haben wir gegessen. Wir durften schmatzen und mit den Fingern essen und sogar rülpsen. Dann sind wir zum Pilgramhof gefahren, dort war es sehr schön. Ich, Lisa und Sarah haben im gleichen Zimmer geschlafen.

2.Tag:
Am Pilgramhof gab es Hühner, Schweine; Pferde, Kühe und auch Katzen. Wir sind auch in den Wald gegangen. Zum Mittagessen gab es Grießnockerlsuppe, Nudeln mit Fleisch. Es war sehr gut. Dann haben wir bis in die Nacht hinein gespielt.

3.Tag:
Wir sind mit Alexander auf die Burg Dürnstein gegangen. Wir haben uns alle die Hände gegeben, dann sind wir durch das Burgtor gegangen und haben alles angeschaut. Nach dem Mittagessen sind wir wieder nach Hause gefahren, es war soooooooo toll!