Homepage wird derzeit überarbeitet

Projekttage - Laura Barzauner

Ein Bericht von Laura Barzauner
14. Okt. 2014


1. Tag:
Wir sind ganz in der Früh mit dem Auto zum Bahnhof gefahren. Unsere zwei Lehrerinnen sind mit der ganzen Klasse in den Zug gestiegen und nach Friesach gefahren. Die Zugfahrt war toll. Wir haben viele Spiele gespielt. In Friesach wurden wir von Frau Haas und Alexander abgeholt. Dann sind wir zu Fuß zur Burgbaustelle gegangen. Die Burgbaustelle war toll. Danach sind wir durch den Wald zum Ritteressen gegangen. Dann sind wir mit dem Bus zum Pilgramhof gefahren und haben ausgepackt. Nach dem Abendessen haben wir alle gemeinsam gespielt, das war lustig.

2.Tag:
Nach dem Frühstück haben die Mädchen Brot gebacken und die Buben haben Butter gemacht. Nach dem Mittagessen haben wir getauscht. Danach haben wir den Stall besichtigt, gespielt und die Tiere kennengelernt. Es gab Kühe, Stiere, Schweine, zwei Pferde, Katzen und 6000 Hühner. Fast alle von uns durften sogar auf dem Pony sitzen. Das hat mir sehr gefallen. Später sind wir alle in den Wald gegangen und haben Holzburgen gebaut. Nach dem Abendessen haben wir ein halloween-lesespiel gespielt, das war lustig.

3.Tag:
Am Vormittag haben wir draußen ein wenig gespielt. Dann sind wir zur Ruine Dürnstein gewandert. Danach haben wir am Pilgramhof zu Mittag gegessen. Dann mussten wir wieder die Koffer packen. Bevor wir zum bahnhof gefahren sind, haben wir noch etwas gespielt. Auf der Zugfahrt nach Hause hat Frau Wenger manchen Kindern die Zeichensprache beigebracht. Dann haben mich meine Eltern abgeholt.

Am besten haben mir das Ritteressen, die Burgbaustelle und die Tiere gefallen. Die drei Tage waren toll!