3 Supertage am Pilgramhof - Lisa Gombocz

Ein Bericht von Lisa Gombocz
14. Okt. 2014


1.Tag:
Wir fuhren mit dem Zug nach Friesach. In Friesach angekommen, trafen wir Frau Haas und Alex. Sie nahmen uns das Gepäck ab und fuhren wieder. Wir gingen zur Burgbaustelle, da lernten wir viel und haben was gekauft. Dann spielten wir. Wir freuten uns schon sehr auf die Zimmer. Wir gingen zu einer Burg. Die Treppe hatte über 300 Stufen. Als wir oben waren, haben wir geschwitzt. Wir bekamen ein Ritteressen, das war sehr lecker. Nach dem Essen waren wir in einem Museum, da waren sehr spannende Sachen. Nach dem Museum fuhren wir mit dem Bus zur Unterkunft.

2.Tag:
In der Früh gingen wir runter um zu frühstücken, dann gingen wir raus. Draußen spielten wir lustige Spiele. Danach gingen wir in den Wald. Im Wald waren Indianer Zelte. Als wir zurückkamen, gab es ein gutes Mittagessen. Am Nachmittag besuchten wir die Tiere am Hof. Nach dem Abendessen las uns unsere Lehrerin eine Geschichte vor.

3.Tag:
Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer zusammen. Nach einem Spaziergang durften wir Brotbacken und Butter machen. Nach dem Mittagessen wurden wir von einem Bus zum Bahnhof gebracht. Müde und mit vielen tollen Eindrücken fuhren wir mit dem Zug wieder nach Hause.